Die nächsten Änderungen umfassen den Schlafbereich unseres Wohnmobil´s. Auf der originalen dreigeteilten Matratze konnte ich nicht wirklich gut schlafen. Einerseits lag man mit der Schulter auf einer Ritze und dazu noch auf dem harten Brett. (siehe Bilder). Zuerst kauften wir einen Topper, welcher schon enorm viel brachte. Aber für mich noch nicht ausreichend. Auf der CMT kauften wir uns dann das Bettsystem „Froli Star Mobil. Um dieses einzubauen, tauschte ich den vorhandenen Lattenrost, gegen ein selbst gebautes Unterbrett (Pappel) aus. Auf diesem ließ sich das Bettsystem ganz einfach selbst zusammenbauen und an die Bettgröße anpassen. Nun ließ es sich schon viel besser ruhen, aber was uns noch störte, war der Geruch der Matratze, welcher auftrat wenn sich das Wohnmobil im Sommer aufheizte. Also bestellten wir uns bei www.dami.de noch eine Matratze auf Maß. Gegenüber der originalen Matratze, wurde diese dann nur zweiteilig bestellt um im Schulterbereich die Ritze zu vermeiden. Nun schlafen wir traumhaft gut 🙂

Als nächstes haben wir den Schlafbereich mit einem Vorhang abgeteilt. Dazu haben wir eine Vorhangschiene mit doppelseitigem Klebeband fixiert. Wir waren überrascht, wie warm es dadurch im Schlafbereich bleibt, was natürlich auch Gas spart, da wir bei niederen Temperaturen nicht heizen mussten. Ebenfalls ein positiver Effekt, der Wohnraum verstaubt nicht mehr so stark. Außerdem kamen kleinere LED Leuchten dazu, da die Originalen zu tief hingen und man sich des öfteren daran gestoßen hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.